Software

Firefox 22 Beta: Was geht damit?

Dieser Artikel ist älter als zwei Jahre und womöglich veraltet!

Heute hat Mozilla die Betaversion auf Firefox 22 veröffentlicht und stellt mit dieser Version eine große Anzahl von Neuheiten bereit. Unter anderem unterstützt der Browser nun auch WebRTC komplett. Außerdem sind WebNotifications, Clipboard API und asm.js-Unterstützung in den Fuchs eingezogen.

Im Folgenden möchte ich kurz die wichtigsten Neuerungen mit einem kurzen Beispiel vorstellen:

WebRTC

WebRTC ermöglicht den Zugriff auf Kamera und Mikrofon und macht es möglich direkte Verbindungen zwischen Browsern herzustellen, um zum Beispiel einen Videochat zu realisieren.


Das geschieht durch folgenden Code:

<video width="300" height="200" autoplay id="video-webrtc"></video>
<br/>
<button id="button-webrtc">Zugriff auf Kamera testen</button>
<script type="text/javascript">
  var button = document.getElementById("button-webrtc");
  var video = document.getElementById("video-webrtc");
  
  button.addEventListener("click", function(){
  navigator.getUserMedia = navigator.getUserMedia || navigator.webkitGetUserMedia || navigator.mozGetUserMedia || navigator.msGetUserMedia;
  
  navigator.getUserMedia({video: true, audio: true}, function(stream) {
      video.src = window.URL.createObjectURL(stream);
    }, function(){
      alert("Fehler! Womöglich wird Ihr Browser (noch) nicht unterstützt!");
    });
  
  }, false);
</script>

WebNotifications

Durch diese API ist es möglich Benachrichtigungen auf dem Desktop des Benutzers auszugeben, auch wenn dieser die Webseite in einem anderen Tab oder Fenster geöffnet hat. Gedacht ist es vor allem für das Anzeigen von neuen Nachrichten oder Ähnlichem.

Dazu bedarf es folgendem Code:

<button id="button-webnotifications-allow">erlauben</button>
<button id="button-webnotifications-show">anzeigen</button>

<script type="text/javascript">
  var button_allow = document.getElementById("button-webnotifications-allow");
  var button_show = document.getElementById("button-webnotifications-show");

  button_allow.addEventListener("click", function(){
  window.Notification.requestPermission();
  }, false);

  button_show.addEventListener("click", function(){
  new window.Notification("Hallo", {"body":"Welt!"});
  }, false);
</script>
Link

Empfehlung: Uberspace

Dieser Artikel ist älter als zwei Jahre und womöglich veraltet!

Auch auf die Gefahr hin, dass Sie so etwas schon einmal gelesen haben: Uberspace begeistert mich!

Uberspace Logo

Dieser Hosting-Provider bietet eine sehr gut Ausstattung zu einem unvergleichlichen Preis an. Mit einem Mindestpreis von nur einem Euro, den man aber beliebig erhöhen kann, erhält man dort 10GB Webspace. Eine Domain dazu, wie meine hier, erhöht den Mindestpreis auf 1,50€.

Von PHP, Ruby, Python, Node.js bis MySQL, MongoDB, CouchDB ist alles vorhanden und lässt sich kinderleicht einrichten. (Und noch mehr)

Der Service ist sehr empfehlenswert, auch wenn man etwas technisches Verständnis mitbringen muss, denn die gesamte Konfiguration läuft über eine Linux-Shell, auf die man per SSH zugreift.

In eigener Sache

Umzug

Dieser Artikel ist älter als zwei Jahre und womöglich veraltet!

Ab heute ist meine Homepage unter der Adresse

johannes-mittendorfer.com

erreichbar. Womöglich kommt es in nächster Zeit noch zu kleineren Problemen durch den Server und/oder Domainumzug. Ich bitte, das zu entschuldigen.

Entwicklung

Netcat und wget für Pirelli AV4202N

Dieser Artikel ist älter als zwei Jahre und womöglich veraltet!

Manchmal wünscht man sich nützliche Tools wie netcat und wget auf seinem Pirelli-Modem, um Dienste im Netzwerk zu testen. Da sich aber sicher nicht jeder eine Toolchain besorgen und sich Arbeit mit dem Kompilieren machen will, habe ich beide Programme cross-kompiliert und stelle sie hier als Download zur Verfügung:

Download (zip, 118kB)

Um sie ausführen zu können, kopiert man die Dateien zum Beispiel auf eine Nertzwerkfreigabe des Pirelli-Modems und führt über dem SSH-Zugang folgende Befehle aus:

Als erstes kopiert man die Dateien auf den internen Speicher. Die Pfade müssen natürlich entsprechend angepasst werden.

cp /mnt/fs/[Laufwerk]/netcat
cp /mnt/fs/[Laufwerk]/wget

Als nächstes werden die Programme als Executable markiert…

chmod +x netcat
chmod +x wget

…und können dann benutzt werden.

./wget http://example.com

wget auf dem Router